top-projekte

900 Jahre Indersdorfer Klostergeschichte zum Anhören

P-Seminar Geschichte präsentiert professionellen Audioguide für das Augustiner Chorherren Museum

P4900 Jahre Klostergeschichte können seit Mittwoch, den 16. Januar 2019 noch lebendiger und moderner erlebt werden. Die Schüler des P-Seminars Geschichte  unter Leitung von Schulleiter Thomas Höhenleitner stellten im Augustiner Chorherren Museum Markt Indersdorf den neuen Audioguide für das Museum vor, den sie in mehr als einjähriger Arbeit in Kooperation mit dem Bayerischen Rundfunk und der Stiftung Zuhören/BR entwickelt haben.

Unter den zahlreichen Gästen der Veranstaltung befanden sich auch Landrat Stefan Löwl, Bürgermeister Franz Obesser sowie der Vorsitzende des Heimatvereins Markt Indersdorf, Anton Wagatha, der den Schülerinnnen und Schüler für ihre Arbeit herzlich dankte. 

P13Die Anwesenden erfuhren zunächst einiges über die Entstehung und die grundlegende Konzeption des Guides und es wurden auch Hörbeispiele präsentiert. In launisch gehaltenen Vorträgen blickten die Seminarteilnehmer Marie Mücke und Holger Klinger, Annegret Arnold und Geli Schmaus für die Stiftung Zuhören und den BR, Frau Dr. Ott vom Heimatverein, die das Seminar fachlich beraten hatte,  sowie Thomas Höhenleitner auf die gemeinsame Arbeit zurück. Dabei wurden einige unterhaltsame Anekdoten preisgegeben, die immer wieder für Schmunzeln bei den Zuhörern sorgten.

Mit dem Audioguide begeben sich die Museumsbesucher auf eine Zeitreise und werden so Schritt für Schritt durch die einzelnen Räume des Museums geführt. Sie erfahren auf lehrreiche und zugleich unterhaltsame Art vieles über die Entstehung des Stifts und seine wechselvolle Geschichte über die Jahrhunderte.

P11

Im zweiten Teil der Veranstaltung hatten die Besucher selbst die Möglichkeit zu Hörproben in ausgewählten Räumen und konnten so die Indersdorfer Klostergeschichte hautnah erleben. Auch für das leibliche Wohl der Gäste wurde mit Aperitif und Canapés bestens gesorgt.

Der Audioguide steht über die App „Bayern Hören“ zum kostenlosen Download bereit. Zusätzlich ist er auf der Homepage der Stiftung Zuhören verfügbar. Im Museum selbst stehen entsprechenden Abspielgeräte für den Guide zur Verfügung.

b-projekte