top-schulentwicklung

 

Das GMI – Schule in Bewegung

Mit dem Ziel einer ständigen Optimierung der Rahmenbedingungen für das Lehren und Lernen stellen wir uns am GMI den Herausforderungen des Schulentwicklungsprozesses.

  • Im Gefolge der Externen Evaluation 2015/16 haben wir drei grundlegende Ziele für unsere gemeinsame schulische Arbeit festgelegt. Im Wesentlichen geht es um die Entwicklung von Konzepten zum Lernen lernen in der Unterstufe, um eine fächer- und jahrgangsstufenübergreifend abgestimmte Medienbildung sowie um eine stärkere Systematisierung des Schulentwicklungsprozesses. Ziele, Maßnahmen und Indikatoren der Zielerreichung wurden im Dezember 2016 jeweils im Rahmen von Zielvereinbarungen zwischen der Schule und dem Ministerialbeauftragten für die Gymnasien in Oberbayern-West, Herrn Ltd. OStD Zahlhaas, festgelegt. Derzeit arbeiten drei Schulentwicklungsteams an der Umsetzung der Ziele. Die Überprüfung der Zielerreichung erfolgt durch den Ministerialbeauftragten.

  • Eine eigene Arbeitsgruppe  entwickelt und betreut neue Konzepte  zur Schulhausgestaltung mit dem Ziel, ein noch angenehmeres Lernumfeld und eine noch persönlichere Atmosphäre zu schaffen.

  • Ein eigenes Essensgremium kümmert sich in enger Abstimmung mit unserem Mensapächter um eine möglichst attraktive Mittagsverpflegung.  Im Rahmen des Projekts "Coaching der Schulverpflegung“, das vom Bayerischen Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten getragen wird und an dem wir im Schuljahr 2014/15 teilgenommen haben, wurden hierzu neue Konzepte entwickelt und zum großen Teil auch bereits erfolgreich umgesetzt.

  • Seit dem Schuljahr 2015/16 gibt es das Projekt Chorklasse, das sich an Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 5 und 6 richtet.

  • Seit dem Schuljahr 2016/17 bieten wir in Kooperation mit dem Verein Checks nach Eins e. V. eine staatlich geförderte offene Ganztagsbetreuung für Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 5 mit 7 an.

  • Zur Optimierung der Zusammenarbeit mit den Eltern und Erziehungsberechtigten haben wir im Schuljahr 2014/15 mit Elternvertretern ein Konzept zur Erziehungspartnerschaft entwickelt, das der Stärkung des Miteinanders von Schule und Elternhaus am GMI dienen soll.

  • Der gesamte Schulentwicklungsprozess wird seit Beginn des Schuljahres 2016/17 von einer eigenen Steuerungsgruppe "Schulentwicklung" getragen und koordiniert.

 

 

b-schulentwicklung