top-medienkonzept



Gemeinsamer Fahrplan für die Medienbildung am GMI


Seit Beginn des Schuljahres 2019/20 gilt unser GMI-Medienkonzept, das einen gemeinsamen Fahrplan für die Medienbildung am GMI darstellt. Das Medienkonzept steht im Wesentlichen auf drei Säulen.

  • Ein Mediencurriculum, dass in enger Abstimmung mit allen Fachschaften entwickelt wurde, legt fest, welche Fächer in welchen Jahrgangsstufen welche Aufgaben der Medienbildung verlässlich zu übernehmen haben. Das Mediencurriculum wird - parallel zum neuen LehrplanPlus im neunjährigen Gymnasium - kontinuierlich weiterentwickelt. Dabei verfolgen wir drei Ziele: Die Schüler sollen eine vertiefte informationstechnische Grundbildung erhalten und die wesentlichen Anwenderprogramme beherrschen. Die Schüler sollen eine umfassende Medienerziehung erhalten, die sie zu einer reflektierten, differenzierten und effizienten Nutzung von Medien führt.  Und sie sollen ihre allgemeine Text- und Lesekompetenz - auch bezogen auf nicht-digitale Medien - erweitern.

  • Ein Fortbildungsplan legt fest, auf welche Weise die medialen Kompetenzen der Lehrkräfte erweitert werden sollen.

  • Ein Ausstattungsplan, der mit dem Landkreis Dachau als Sachaufwandsträger abgestimmt ist, gibt an, wie und in welchen Zeitabschnitten die Medienausstattung am GMI in den nächsten Jahren optimiert werden soll.

Das gesamte Medienkonzept (ohne Anlagen) finden Sie hier.

bottom medienkonzept